Moxa

Zur Moxibustion werden getrocknete und gepresste Pflanzenteile des Beifusses verwendet. Das verbrannte Kraut erzeugt grosse Wärme und regt den Blut- und Qi-Fluss an. Die Moxa-Therapie wird oft mit Akupunktur kombiniert und ebenfalls auf den Akupunkturpunkten angewendet. Diese Therapieform wird vor allem bei sogenannten Kältebefunden eingesetzt und ist auch zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge geeignet.